kompressionstherapie

Schwere Beine, Schwellungen, Krampfadern: etwa jeder vierte Deutsche hat ein Venenleiden. Medizinische Kompressionsstrümpfe, die vom Arzt verordnet werden, sind eine ideale Therapiemaßnahme. Wir bieten eine große Auswahl an Kompressionsstrümpfen zur Hilfe bei Gefäßschäden, Durchblutungsstörungen, Lip- und Lymphödemen. Kompetente Beratung mit der perfekt passenden Versorgung sind für uns selbstverständlich.  

KOMPRESSIONSTHERAPIE BEI BROCKERS BEDEUTET:

individuell angepasste Kompressionsstrümpfe und Kompressionsstrumpfhosen,

bei Bedarf nach Maß gefertigt

Brockers Website-316.jpg

WICHTIG:

Die Haltbarkeit von medizinischen Kompressionsstrümpfen beträgt bei regelmäßiger Nutzung in der Regel sechs Monate.

Unsere Qualitätsprodukte sind komfortabel, atmungsaktiv und optisch kaum von Feinstrümpfen zu unterscheiden. Das ist Kompression, die man spürt, aber nicht sieht. Durch unsere große Produktauswahl mit zahlreichen Längen und Größen, attraktiven Farben und modischen Designs haben Sie die Möglichkeit jedem Trend zu folgen.​

WAS MACHT DEN UNTERSCHIED?

die Kompressionsklassen

Klasse I:    leichter Druck

Klasse II:   mittlerer Druck

Klasse III:  kräftiger Druck

Klasse IV:  sehr starker Druck

WAS SIND LIP- UND LYMPHÖDEME?

LIPÖDEM

Ein Lipödem ist eine Fettverteilungsstörung - es ist eine chronische Krankheit​. Sie tritt vor allem an Ober- und Unterschenkeln sowie im Hüftbereich auf. Man spricht auch vom Reiterhosensyndrom. Manchmal sind auch die Arme betroffen. Ein Lipödem ist nicht heilbar, aber die Symptome sind durch konsequente Therapie behandel- und reduzierbar. Je nach Stadium des Lipödems werden entweder rund- oder flachgestrickte Kompressionsstrümpfe empfohlen.

LYMPHÖDEM

Auch das Lymphödem ist eine chronische Krankheit und kommt vor allem an Armen oder Beinen vor. Durch das geschädigte Lymphgefäßsystem staut sich die Lymphflüssigkeit in den Gliedmaßen, so dass diese anschwellen. Die Schwellung ist chronisch, doch mit der richtigen, dauerhaften Behandlung können sehr gute Therapieerfolge erzielt werden. Die wirksamste Methode zur Behandlung von Lymphödemen ist die Komplexe Physikalische Entstauungstherapie (KPE). Sie besteht aus zwei Phasen: der Entstauungs- und der Erhaltungsphase. 

 

 

KOMPLEXE PHYSIKALISCHE ENTSTAUUNGSTHERAPIE (KPE)

Phase I: die Entstauungsphase

Durch tägliche manuelle Lymphdrainage und lymphologische Kompressionsverbände  (durchgeführt von einem Lymphtherapeuten) werden die betroffenen Gliedmaße zunächst entstaut, d.h. die Flüssigkeit wird aus dem Gewebe "abtransportiert" und die Gliedmaße werden in ihrem Umfang reduziert. 

Diese Phase dauert in der Regel mehrere Wochen. Wird keine weitere Verringerung des Umfanges an den betroffenen Körperregionen erreicht, beginnt die Erhaltungsphase.

APPARATIVE INTERMITTIERENDE KOMPRESSIONSTHERAPIE (AIK)

Systeme zur Apparativen Intermittierenden Kompression (AIK) sind in der modernen medizinischen Versorgung von Lymphödemen und Lipödemen zur Optimierung der Entstauungstherapie Standard geworden.

Dabei sorgt ein leistungsstarker Kompressor mit einer intelligenten Steuerung für einen effektiven und gleichzeitig schonenden Abtransport von Flüssigkeit. Der Druck und die Therapiedauer wird individuell auf die eigenen Bedürfnisse eingestellt.  

Für die AIK gibt es unterschiedliche Manschetten: einzelne Beinmanschetten, Kompressionshosen, Arm-Schultermanschetten, Kompressionsjacken u.a.

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/5

Sie möchten die apparative intermittierende Kompressions-therapie ausprobieren?

Kein Problem - wir verfügen über verschiedene Geräte und Manschetten. Vereinbaren Sie einen Testtermin - unsere Spezialistinnen für Lip- und Lymphödeme erklären Ihnen die Funktionsweise der AIK und stellen das Gerät auf Ihre persönlichen Bedürfnisse ein. Wenn Sie die AIK dann zukünftig zuhause durchführen möchten, unterstützen wir Sie beim Beantragungsverfahren bei Ihrer Krankenkasse.

JETZT EINEN TEST - TERMIN VEREINBAREN
TEL 0 21 59 - 69 74 90