Sanitätshaus Brockers unterstützt die Ausbildung bei der medicoreha Welsink Akademie.

Wie funktioniert ein Rollstuhl? Wie finde ich den passenden Stuhl für meinen Klienten? Wer bezahlt die Versorgung? Welche Fahrtechniken muss ein Rollstuhlfahrer beherrschen? Gibt es Rollstühle für spezielle Lebenssituationen?

Nachdem das Sanitätshaus Brockers die angehenden Ergotherapeuten der medicoreha Welsink Akademie bereits in den vergangenen Jahren zu einem Rollstuhltraining eingeladen hatte, fand auch in diesem Jahr am 3. Mai 2017 wieder eine Veranstaltung statt, in der diese und viele weitere Fragen durch unsere Reha-Fachberater beantwortet wurden.

Nach einem kurzen Vortrag von Angelika Pricken (Prokuristin, Sanitätshaus Brockers) zu den gesetzlichen Grundlagen bei der Hilfsmittelversorgung durch das Sanitätshaus und den gesetzlichen Ansprüchen der Versicherten, informierte Herr Hurtz (Reha-Fachberater, Sanitätshaus Brockers) über das aktuelle Angebot an Mobilitätshilfen und erklärte die sichere Verwendung und Anpassung der Hilfsmittel.

Unterstützt wurde Herr Hurtz durch Herrn David Weist von der Firma Sunrise Medical. Herr Weist erläuterte anhand mitgebrachter Rollstühle die verschiedenen Typen und deren Besonderheiten und Leistungseigenschaften.
Herr Hurtz wies im Vortrag noch einmal auf die wichtige Unterstützung bei der Rollstuhlanpassung durch die Fachberater eines qualifizierten Sanitätshaus hin: „Eine Rollstuhl-Standardversorgung ist häufig nicht ausreichend und erfüllt meist nicht die individuellen Bedürfnisse des Kunden. Bei meiner täglichen Arbeit als Reha-Fachberater begegnen mir immer wieder Fehlversorgungen, die die Mobilität und Lebensqualität des Kunden unnötig einschränken.“

Wie es sich anfühlt, wenn man auf einen Rollstuhl angewiesen ist, konnten die Teilnehmer am Nachmittag dann am eigenen Leib erfahren. Auf unserem Übungsparcours am Standort Meerbusch-Strümp konnten alle zuvor besprochenen Rollstühle und Hilfsmittel ausgiebig getestet werden. Den Teilnehmern wurde dabei schnell klar, welche Schwierigkeiten sich im Alltag für Menschen mit körperlichen Einschränkungen ergeben können.

Wir bedanken uns bei den Teilnehmern für das rege Interesse, bei unseren Mitarbeitern Frau Pricken und Herrn Hurtz für die anschaulichen Vorträge und bei Herrn Weist von der Firma Sunrise Medical für die fachliche Unterstützung zum Thema Rollstuhlversorgungen.

 




2016

Kaarst – Rollatorführerschein für Senioren

Seit Juli diesen Jahres bietet der Seniorenbeirat der Stadt Kaarst in Kooperation mit Jürgen Kreuels von der Polizei und dem Sanitätshaus Brockers kostenfreie Rollatorkurse für Senioren an, bei denen ein „Rollatorführerschein“ erworben werden kann.

Unter der Anleitung von Jürgen Kreuels, Verkehrssicherheitsberater der Stadt Neuss und Renate Dübbers, Seniorenbeirätin der Stadt Kaarst lernten die Teilnehmer den richtigen Umgang mit dem Rollator. Der „Rollatorführerschein“ beinhaltet einen theoretischen und einen praktischen Teil. Im theoretischen Teil erfuhren die Senioren die Handhabung ihres Rollators, sowie das sichere Verhalten im Strassenverkehr und in öffentlichen Verkehrsmitteln. Im praktischen Teil konnte dann auf einer von uns gestellten Teststrecke ausprobiert werden, wie es sich z.B. auf unterschiedlichen Untergründen fährt und wie man kleinere Hindernisse überwindet. 

Gleichzeitig wurden die mitgebrachten Rollatoren von der Polizei und dem Sanitätshaus auf Verkehrssicherheit überprüft und gegebenenfalls kostenlos mit Reflektoren ausgestattet. Kleinere Reparaturen und Einstellungen wurden vor Ort von Herrn Hurtz (Sanitätshaus Brockers) durchgeführt.

Wir freuen uns, dass wir dieses sinnvolle Projekt von Frau Dübbers und Herrn Kreuels mit Rat & Tat unterstützen können.

Die Kurse finden auch zukünftig in verschiedenen Kaarster Stadtteilen in kleinen Gruppen von nicht mehr als 8 Personen statt. Interessierte können sich bei Renate Dübbers (Seniorenbeirat) unter 0162 – 4257800 anmelden.

Rollatorteststrecke

Kleinere Reparaturen und Einstellungen wurden sofort vorgenommen

Andrang an der Teststrecke

Herr Kreuels und Frau Dübbers


 

Laufanalyse beim SC Bayer 05 Uerdingen

Am 08.11.2016 waren wir zu Gast bei der Handball B-Jugend des SC Bayer 05 Uerdingen.

Ivan Reger (Orthopädie-Schuhtechnikmeister) und Marc Fasthoff (Diplom-Sportwissenschaftler) vom Sanitätshaus Brockers wissen um die besonderen Belastungen und Verletzungsanfälligkeiten, die bei verschiedenen Sportarten auftreten können.

„Aufgrund einer nicht achsengerechten Belastung bei Fußfehlstellungen, besteht die Gefahr einer Überbelastung von Sprunggelenk und Kniegelenk.“, so Herr Fasthoff, der selber auf eine aktive Handballerzeit zurückblickt und heute als Bundesliga-Schiedsrichter des deutschen Handballbunds tätig ist. „Die vielen „Seitcut“-Bewegungen und Sprünge im Handball sorgen für eine sehr hohe Belastung des Fußes im Training und Spiel. Um eine gute Stabilität und Kraftübertragung sicher zu stellen, ist die richtige Fußstellung enorm wichtig. Bei ungleichmäßiger Belastung kann Gelenkknorpel überbeansprucht werden und verschleißt schneller. Ausserdem erhöht sich das Risiko akuter Verletzungen.“

Um diese Risikofaktoren aufzuspüren, führten sie bei den jungen Sportlern eine umfangreiche Gang- und Laufanalyse durch. Nach Begutachtung des persönlichen Laufstils und des Gangbildes, konnten unserer beiden Mitarbeiter hilfreiche Tipps zur Verbesserung der Bewegungsabläufe, sowie zur Auswahl des richtigen Schuhwerks geben.

Wir wünschen der Mannschaft weiterhin viel Erfolg auf ihrem Weg in der Nordrheinliga und viel Freude am Handball!

Handball B-Jugend des SC Bayer 05 Uerdingen




Zu Gast bei der C-Jugend der GSG Duisburg

Am 25.10.2016 waren wir zu Gast bei den C-Jugend Damen der GSG Duisburg. Ivan Reger (Orthopädie-Schuhtechnikmeister) und Marc Fasthoff (Diplom-Sportwissenschaftler) vom Sanitätshaus Brockers führten bei den Sportlerinnen eine umfangreiche Gang- und Laufanalyse durch.

Nach Begutachtung des persönlichen Laufstils und des Gangbildes, konnten unserer beiden Mitarbeiter den Damen hilfreiche Tipps zur Verbesserung des Laufstils und zur Auswahl des richtigen Schuhwerks geben.

C-Jugend Damen der GSG Duisburg

Laufanalyse

Tag der Gesundheit – Alloheim Neuss

Am 19. Juni waren wir zu Gast im Alloheim Neuss. Am „Tag der Gesundheit“ stellten unsere Mitarbeiter, Frau Pütz und Herr Bolten, den Bewohnern und Besuchern des Alloheims unser Angebot an Mobilitätshilfen und Versorgungsmöglichkeiten im Bereich Homecare vor.

Im Aussenbereich hatten wir unsere Rollator-Teststrecke aufgebaut, welche über verschiedene Bodenbeläge verfügt. Mit Hilfe dieses Parcours konnte Herr Bolten nützliche Tipps und Sicherheitshinweise bei dem Gebrauch des eigenen Rollators geben und die Vorzüge und Unterschiede der vielfältigen Rollatortypen aus unserem Sortiment demonstrieren.

Vervollständigt wurde unser Angebot mit einem kostenlosen Sicherheits- & Funktionscheck des eigenen Rollators.

Wir danken den Verantwortlichen des Alloheim Neuss für die nette Atmosphäre und sagen „auf Wiedersehen“ bis zum nächsten Mal.

Rollatorauwahl am Tag der Gesundheit

Herzlichen Glückwunsch!

Helga Tesch war die Gewinnerin unserer Verlosung anlässlich der 50plus Messe in Ratingen. Sie durfte sich nun über ein Paar individuell angepasste Jurtin-Einlagen freuen. Die Einlagen wurden am 18.05. von unserem Orthopädie-Schuhtechnikermeister Herrn Jansen angefertigt und überreicht.

Gewinner 50+ Ratingen 2016

Das waren die Fußgesundheitstage 2016 in Kaarst… Ein voller Erfolg!

Am vergangenen Freitag und Samstag durften wir zahlreiche Besucher in unserer Filiale in Kaarst begrüßen. Sie alle waren gekommen, um die Vorträge rund um das Thema „Fußgesundheit“ zu verfolgen.

Ein besonderes Highlight stellte der Vortrag und die anschliessende Beratung von Herrn Jurtin aus Österreich dar, dessen Einlagenkonzept „Jurtin Medical Systemeinlagen“ wir seit Jahren erfolgreich vertreiben.Geduldig wurden von den Dozenten im Anschluss an die interessanten und informativen Vorträge, alle Fragen beantwortet. Am Samstag konnten die Besucher zudem die praktischen Übungen unserer Broschüre „Fußgymnastik“ unter Anleitung der Diplom-Sportlehrerin Ina Sangs durchführen.

Ein herzliches Dankeschön sagen wir an Herrn Dr. med. Jungclaus, an Herrn Jurtin, an Herrn Ertl, an Frau Sangs, an unsere Mitarbeiter und an alle Besucher für die beiden gelungenen Tage in Kaarst.

Alle Beteiligten waren sich im Anschluss einig, dass diese Veranstaltung unbedingt wiederholt werden soll.

Willy JurtinIna SangsHerr Jansen, Herr Lohde

Fußgesundheitstage 2016Dr. med. JungclausFußgymnastik

Neue Öffnungszeiten in unserer Filiale Kaarst

Früher, länger…. und besser!

Unsere Mitarbeiter in der Filiale Kaarst sind ab sofort an fünf Tagen in der Woche durchgehend von 8 bis 18 Uhr für Sie da. Am Samstag öffnet unsere Filiale zusätzlich von 9 bis 13 Uhr.

Wir feuen uns auf Ihren Besuch. Bis bald!

Neue Öffnungszeiten der Filiale Kaarst

„50 Plus – Freude am Leben“ in der Stadthalle Ratingen – 13./14. Februar 2016

Auch in diesem Jahr waren wir wieder mit der Präsentation unseres Jurtin Schuheinlagen Konzepts dabei. Viele Besucher liessen Sie sich am 13. & 14.02.2016 von unseren kompetenten Mitarbeitern zu unseren Jurtin medical Systemeinlagen beraten.

Der besondere Clou an unserem Konzept: Die Besucher konnten sich ihre persönlichen Einlagen sofort an unserem Messestand maßanfertigen lassen und sofort mit nach Hause nehmen. Dazu boten wir die Einlagenversorgung an beiden Messetagen zu einem speziellen, reduzierten Messepreis an. Zusätzlich hatten die Messebesucher noch die Möglichkeit bei einem Gewinnspiel ein paar kostenlose Jurtin-Einlagen und weitere Sachpreise zu gewinnen. Die Gewinner des Preisausschreibens werden demnächst telefonisch benachrichtigt.

An einem weiteren Messestand präsentierten unsere Mitarbeiter unser Repertoire an Mobilitätshilfen. Rollatoren & Elektromobile konnten ausgiebig getestet und auf Herz und Nieren geprüft werden.

An einem weiteren Messestand präsentierten unsere Mitarbeiter unser Repertoire an Mobilitätshilfen.

Auch in diesem Jahr waren wir wieder mit der Präsentation unseres Jurtin Schuheinlagen Konzepts dabei.

2015

Wir gratulieren!

Wir gratulieren Frau Inge Breuninger aus Meerbusch recht herzlich. Sie hat bei der Paracelsusmesse in Düsseldorf an unserem Preisausschreiben teilgenommen und den 1. Platz gewonnen: ein Paar Jurtin medical Systemeinlagen.

Gestern wurden ihre Einlagen von Orthopädieschuhmachermeister Dirk Jansen in unserer Filiale in Düsseldorf individuell angepasst und angefertigt.


Gewinnerin des Preisausschreibens in Düsseldorf

„50 Plus – Freude am Leben“ im Helios Klinikum Krefeld – 14./15. November 2015

Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit, sich an unserem Messestand über die Vorzüge der Jurtin medical Systemeinlage zu informieren.

Wir bedanken uns bei unseren Mitarbeitern Herrn Jansen, Herrn Reger und Herrn Lohde für ihr Engagement an beiden Messetagen, bei den anderen Ausstellern für die nette Atmosphäre und bei Herrn Schmitz von HS-Messen für die gewohnt professionelle Organisation der Messe.

"50 Plus - Freude am Leben" im Helios Klinikum Krefeld - 14./15. November 2015

Gesundheitstag der SG Kaarst – 08. November 2015

Am 08. November lud die SG Kaarst in Zusammenarbeit mit der medicoreha zum Gesundheitstag. Unsere Mitarbeiterinnen Frau Bonnes und Frau Pütz boten den zahlreichen Besuchern einen kostenlosen Venencheck an und berieten zu allen Fragen rund um Phlebologie, Lymphologie und Kompressionsbehandlung.

Sanitätshaus Brockers bedankt sich bei der SG Kaarst und der medicoreha für die professionelle Organisation des Gesundheitstags. Wir haben uns sehr wohlgefühlt und kommen gerne wieder!


Gesundheitstag der SG Kaarst - 08. November 2015

Gesundheitstag der SG Kaarst - 08. November 2015

Paracelsus Messe – 16.-18.Oktober 2015 in Düsseldorf. Wir waren wieder dabei!

Erneut konnten unsere Orthopädie-Schuhtechniker im Rahmen der Messereihe „Paracelsusmesse – Die Welt der Gesundheit“ vom 16.-18.10.2015 ihr Können und ihre Kompetenz in einer breiten Öffentlichkeit unter Beweis stellen.

An unserem Messestand informierten unsere Spezialisten die Besucher über unser Jurtin medical Einlagenkonzept und zu allen Problemen rund um die Füße. Die Besucher konnten sich ihre persönlichen Einlagen sofort an unserem Messestand maßanfertigen lassen und sofort mit nach Hause nehmen. Dazu boten wir die Einlagenversorgung an allen drei Messetagen zu einem speziellen, reduzierten Messepreis an.

Zusätzlich hatten die Messebesucher die Möglichkeit bei einem Gewinnspiel ein paar kostenlose Jurtin-Einlagen und weitere Sachpreise zu gewinnen.


Paracelsus Messe - 16.-18.Oktober 2015 in Düsseldorf
Paracelsus Messe - 16.-18.Oktober 2015 in Düsseldorf

Vorbildliche Qualität in der Kompressionsversorgung

Das Sanitätshaus Brockers wurde erneut als „medi compression center“ ausgezeichnet – und ist damit zertifizierter Partner im Netzwerk von Patient, Arzt, Therapeut und Krankenkasse.

Das Qualitätssiegel medi compression center steht für beste Versorgung und Beratung bei medizinischen Kompressionsstrümpfen in der Venen- und Lymphversorgung. Dazu gehören unter anderem die individuelle Anmessung der Strümpfe, Anziehtraining, Hinweise zur richtigen Pflege der Haut sowie Gesundheitsstipps und bester Service.

Das Qualitätssiegel medi compression center bestätigt Patienten, Ärzten, Therapeuten und Krankenkassen einen hohen, messbaren Qualitätsstandard. Dabei wird vor allem ein Ziel verfolgt: Lebensqualität erhöhen.

Die Vergabe des Qualitätssiegels wurde durch die Prüf- und Überwachungsgesellschaft Gäufelden (PÜG) überprüft und muss jährlich erneuert werden. Dieses Verfahren ist durch die Ärzteschaft anerkannt (Berufsverband der Phlebologen e. V. und der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie).

medi compression center

Firmenlauf 2015 in Neuss

Mit 14 Läufern nahmen wir auch dieses Jahr wieder am Firmenlauf in Neuss teil.

Dank an alle Läuferinnen und Läufer, unsere Ausstatter medi und bauerfeind, alle unterstützenden Kollegen vor Ort und an Simon Kohler und das gesamte Firmenpuls-Team!


Firmenlauf 2015 - Team Brockers

RP-Ratgeber Gesundheit zum Thema „Risiko Thrombose und Lungenembolie“ im Maxhaus in Düsseldorf am 24. August 2015

RP-Ratgeber Gesundheit zum Thema „Risiko Thrombose und Lungenembolie“ im Maxhaus in Düsseldorf am 24. August 2015 fand großen Anklang.

Vor vollem Haus mit mehr als 170 interessierten Zuhörern klärte ein Expertenteam über die Risiken von Thrombose und Lungenembolie auf. Nach einer kurzweiligen Einführung zum Thema „Blut“ vom Ärztlichen Direktor des Verbunds Katholischer Kliniken (VKKD), Professor Theodor Königshausen, stellte Priv.- Doz. Rainer B. Zotz die Risikofaktoren für eine Thrombose dar. Der Diagnostik der Lungenembolie widmete sich im Anschluss Professor Rolf-Michael Klein, Chefarzt der Klinik für Kardiologie, Rhythmologie und konservativen Intensivmedizin im Augusta-Krankenhaus. Ihm folgte zum Abschluss Professor Ralf Kolvenbach, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie im Augusta-Krankenhaus, mit der Vorstellung neuer Therapieverfahren. Nach den Vorträgen gab es ausreichend Gelegenheit für das Publikum Fragen an die Experten zu stellen, die sich auch nach der moderierten Fragerunde noch ausgiebig Zeit für Einzelgespräche mit den Besuchern nahmen.

Wir gratulieren der RP zu der gelungenen Veranstaltung und freuen uns, dass wir daran teilnehmen und fachspezifische Fragen der Besucher zur Kompressionstherapie, zu Anziehhilfen und mehr beantworten durften.

RP-Ratgeber Gesundheit zum Thema „Risiko Thrombose und Lungenembolie“ im Maxhaus in Düsseldorf
RP-Ratgeber Gesundheit zum Thema „Risiko Thrombose und Lungenembolie“ im Maxhaus in Düsseldorf

Glückliche Gewinnerin!

Wir gratulieren Frau Charlotte Wirth aus Dormagen recht herzlich. Sie hatte im April bei der Messe 50+ in Neuss an unserem Preisausschreiben teilgenommen und den 1. Platz gewonnen: ein Paar Jurtin medical Systemeinlagen. Gestern wurden ihre Einlagen von Orthopädieschuhmachermeister Dirk Jansen in unserer Filiale in Düsseldorf individuell an ihre Füße angepasst und angefertigt. Frau Wirth freut sich sehr über ihre neuen Einlagen und wir wünschen ihr damit ein unbeschwertes, angenehmes Laufgefühl. Mehr Informationen zu Jurtin medical Systemeinlagen unter www.ihre-bandage.de/jurtin

Gewinner der Verlosung 50+ in Neuss

Herzlichen Glückwunsch!

Inge Hardy hat im Februar auf der Messe 50+ in Ratingen an unserem Gewinnspiel teilgenommen und den ersten Preis – ein Paar Jurtin medical Systemeinlagen – gewonnen.

Am Freitag, den 08. Mai 2015 war es soweit: Orthopädie-Schuhmachermeister Dirk Jansen hat in unserer Filiale in Düsseldorf die Einlagen für sie individuell angepasst und gefertigt. Die glückliche Gewinnerin freut sich sehr über ihren Gewinn und ihr neues Laufgefühl.

Gewinner der Verlosung 50+ in Ratingen

Vortrag „Lip- und Lymphödeme – Stiefkinder der Medizin“

Am 22. April 2015 hat Frau Dr. med. Friederike Ganßauge in der Filiale Kaarst einen Vortrag zum Thema „Lip- & Lymphödeme – Stiefkinder der Medizin“ gehalten. Die Veranstaltung erfreute sich großer Resonanz und leider konnten aus Platzgründen nicht alle Interessierten bei den Anmeldungen berücksichtigt werden. Aus diesem Grund ist eine Wiederholung im Herbst geplant.

Alle vorgestellten Kompressionsversorgungen und das System für die apparative intermittierende Kompression konnten im Anschluss an den Vortrag von den Anwesenden in Augenschein genommen werden. Dabei ergaben sich in lebhaften Diskussionen weitere Fragen, die von Frau Dr. Ganßauge und unseren speziell geschulten Mitarbeitern ausführlich und individuell beantwortet werden konnten.

Wir danken Frau Dr. Ganßauge für den interessanten und lebendigen Vortrag und allen Brockers Mitarbeiterinnen vor Ort, die die Veranstaltung tatkräftig unterstützt haben.

Vortrag "Li- und Lymphödeme"

Demonstration der verschiedenen Therapiemöglichkeiten von Lip- und Lymphödemen.

2014

medicoreha Akademie erneut zu Gast im Sanitätshaus Brockers

Am 7.11.2014 waren erneut die Schülerinnen und Schüler der medicoreha Akademie aus Neuss zu Gast im Sanitätshaus Brockers. Der Anlass war ein GEHSCHULE-SEMINAR MIT PROTHESEN‐KOMPONENTEN (nach Dr. Robert Gailey).

Das Seminar wurde unter der Leitung von Lisan Scheepers (Clinical Specialist Össur Academy EMEA Physiotherapeutin der Össur Academy in Eindhoven) durchgeführt.

Frau Scheepers führte mit einer sehr erfrischenden und fesselnden Art durch den theoretischen Teil des Vormittags. Sie erläuterte die Grundlagen der Physiotherapie bei Amputierten, den Gangzyklus, sowie die Grundlagen zu den verschiedenen Prothesen-Passteilen

Bei den praktischen Übungen am Nachmittag demonstrierte sie unter realen Bedingungen die Durchführung von verschiedenen Übungen zur Gehschule bei Prothesenträgern.

Zu diesem Teil des Tages hatten sich erfreulicherweise zwei Prothesenkunden des Sanitätshaus Brockers zur Mitwirkung bereit erklärt.

Wir danken der Firma Össur und ihren Mitarbeitern für die Unterstützung an diesem lehrreichen und interessanten Tag.


Össur Seminar 2014

Össur Seminar 2014

Team Brockers punktet erneut beim 3. MEDI Panthera CF Cup 2014

Wie bereits in den letzten beiden Jahren nahm unser Team auch am diesjährigen Cup in Bayreuth teil. Unter den 18 Mannschaften, die aus dem gesamten Bundesgebiet angereist waren, konnte sich unser Team im Mittelfeld festsetzen und den 9. Platz sichern.

Herzlichen Glückwunsch an das erfolgreiche Team!

Team Brockers beim Panthera-Cup 2014

„Eindrücke, die bleiben…..“

Das war Rico Philipps´ Kommentar nach seinem letzten Hilfseinsatz in Deschapelles, Haiti im Jahre 2012.

Im Rahmen des Hilfsprojekts „medi for help“ leistete er damals 4 Wochen lang aktive Entwicklungshilfe im Hopital Albert Schweitzer.

Am 12. Januar 2010 starben auf Haiti über 220.000 Menschen durch ein Erdbeben. Mehr als 300.000 Verletzte – darunter unzählige Kinder – gingen aus den Zerstörungen hervor. Tausende Haitianer mussten an Armen oder Beinen amputiert werden. Wenige Wochen später stand das Hilfsprojekt „medi for help“, das unbürokratisch und frei von politischen Interessen handelt. In den ersten 1,5 Jahren nach dem Beben konnten über 1.000 Haitianer durch „medi for help“ mit Prothesen versorgt werden. In Kooperation mit dem Hopital Albert Schweitzer entstand in Deschapelles ein Rehabilitations-Center mit prothetischem Schwerpunkt. „medi for help“ organisiert Volontäre, die unentgeltlich auf Haiti Prothesen fertigen und Hilfestellung bei den ersten Gehversuchen leisten.

Im August 2014  tritt Herr Philipp erneut die weite Reise in den Karibik-Staat an, um den Menschen vor Ort zu helfen. Während seines zweiwöchigen Auhenthalts auf Haiti wird er die lokalen Orthopädietechniker bei den Versorgungen der Einwohner anleiten und unterstützen.  

Deine Kollegen wünschen Dir alles Gute für die Zeit in Deschapelles und freuen sich auf deinen Bericht.  

Komm gesund zurück, Rico!

Rico Philipp

Sanitätshaus Brockers in Kaarst im neuen Look

Am Samstag, den 20.09.14 feierte das Sanitätshaus Brockers in Kaarst Einweihung nach Umbau- und Renovierungsphase. Bei Sekt und Häppchen konnten sich die Kunden im schönen Ambiente über das erweiterte Angebot  informieren. 

Die neue Ausstellungsfläche bietet eine vielfältige Auswahl an Reha-Mitteln, wie Pflegebetten, Badezimmer- und Mobilitätshilfen. Hier wird nicht nur ausführlich beraten sondern es kann auch ausprobiert und probegelegen werden.

Renovierte Verkaufsräume in unserer Filiale in Kaarst.
Renovierte Verkaufsräume in unserer Filiale in Kaarst.

Erfolgreiche Teilnahme am Firmenpuls-Lauf in Neuss

09. September 2014

Mit 19 Läuferinnen und Läufern ist das Team Brockers beim Firmenpuls-Lauf in Neuss an den Start gegangen. Es war viel los auf der 5 km Wettkampfstrecke, aber dank der neon-orange leuchtenden Trikots und Kniestrümpfe haben sich die Teammitglieder nicht aus den Augen verloren. Nach dem Zieleinlauf wurde das sportliche Ereignis noch gebührend gefeiert. Dank an alle Läuferinnen und Läufer, unsere Ausstatter medi und bauerfeind, alle unterstützenden Kollegen vor Ort und an Simon Kohler und das gesamte Firmenpuls-Team!

Team Brockers beim Firmenlauf 2014 in Neuss

Unterstützung für den „Stammtisch Bluthochdruck“ der VKKD im Augusta-Krankenhaus Düsseldorf

Die kardiologische Abteilung unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Klein führt seit Jahren sehr erfolgreich den „Stammtisch Bluthochdruck“ im Augusta-Krankenhaus Düsseldorf durch. Interessierte können sich jeweils am ersten Mittwoch im Monat zu verschiedenen Themen rund um den Bluthochdruck und die Begleiterscheinungen informieren. Der Stammtisch wird in Kooperation mit Hypertensiologen, Fachärzten, Fachvertretern anderer Disziplinen sowie der Selbsthilfegruppe Bluthochdruck der Hochdruckliga durchgeführt. Am 01. Juli 2014 wurde die kardiologische Abteilung als „Zertifiziertes Hypertonie-Zentrum“ von der Deutschen Hochdruckliga e.V. DHL® ausgezeichnet.

Am 3. September 2014 war Frau Pütz vom Sanitätshaus Brockers zu Gast und referierte zum Thema „Blutdruck messen – gewusst wie!“ in der Cafeteria des Augusta-Krankenhauses. Unter der persönlichen Begleitung von Herrn Prof. Dr. Klein gelang es ihr in einer gut strukturierten Präsentation die Eigenheiten und Unterschiede der verschiedenen Messverfahren darzustellen. 

Alle vorgestellten Blutdruck-Messgeräte konnten im Anschluss an den Vortrag von den Anwesenden auf Herz und Nieren geprüft und ausprobiert werden. Dabei ergaben sich in lebhaften Diskussionen weitere Fragen, die von Frau Pütz und Herrn Prof. Dr. Klein ausführlich und individuell beantwortet werden konnten.

Weitergehende Informationen und das aktuelle Programm zu der Veranstaltungsreihe „Stammtisch Bluthochdruck“, erhalten Sie auf der Webseite des Augusta-Krankenhaus.

„Stammtisch Bluthochdruck“ der VKKD im Augusta-Krankenhaus DüsseldorfProf. Dr. Klein (Chefarzt der kard. Abtlg. Augusta Krankenhaus, Düsseldorf) und Sabine Pütz (Sanitätshaus Brockers GmbH, Meerbusch)

Erfolgreiche Messereihe fand erstmalig in Neuss statt.

Bereits zum dritten Mal nahm das Sanitätshaus Brockers an der Messereihe „50+ Freude am Leben“ teil.
Am 23. und 24. August 2014 fand die Messe diesmal in der Eissporthalle Reuschenberg zum ersten Mal in Neuss statt.

In der Halle informierten Frau Voßen, Herr Jansen, Herr Reger und Herr Adam über unser Jurtin medical Einlagenkonzept und zu allen Problemen rund um die Füße. Wie bereits auf den letzten Messen herrschte an unserem Stand reger Andrang und mit viel Interesse beobachteten die Zuschauer die Fertigung der Spezialeinlagen. Zahlreiche Besucher nutzten das Angebot, ihre persönliche Jurtin-Einlage gleich vor Ort anfertigen zu lassen. Zusätzlich stellte Herr Jansen an beiden Tagen die Grundlagen und Vorzüge der Jurtin medical Einlage in einem interessanten Vortrag dar.
 
Erstmalig präsentierten wir im Außenbereich der Messe unser reichhaltiges Angebot von Scootern und Rollatoren. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit zu einer Probefahrt und waren von der leichten Handhabung dieser Geräte überrascht.

50+ Messe am 23. und 24. August 2014 in Neuss


Sanitätshaus Brockers unterstützt die Ausbildung bei der medicoreha Welsink Akademie

Nachdem das Sanitätshaus Brockers die angehenden Ergotherapeuten der medicoreha Welsink Akademie bereits im vergangenen Jahr zu einem Rollstuhltraining eingeladen hatte, stellt das Sanitätshaus der Fachschule jetzt vier Rollstühle zur Verfügung. Diese werden direkt in die Ausbildung der Schülerinnen und Schüler integriert.

 Wie funktioniert ein Rollstuhl? Wie finde ich den passenden Stuhl für meinen Klienten? Wer bezahlt die Versorgung? Welche Fahrtechniken muss ein Rollstuhlfahrer beherrschen? Dies und mehr lernen die Schüler im Rahmen ihrer ergotherapeutischen Ausbildung. Um diesen Lernprozess anschaulich und aktiv gestalten zu können, stellt das Sanitätshaus Brockers der Akademie die Rollstühle zur Verfügung. Mit Hilfe dieser Stühle können die Schüler praktisch erfahren wie es ist sich im Rollstuhl fortzubewegen und welche Hindernisse der Alltag mit sich bringt. Auch eröffnet sich die Möglichkeit, die Technik der Rollstühle verstehen zu lernen, Anpassungsmöglichkeiten für Klienten zu entwickeln und kreative Lösungen für die Probleme des therapeutischen Alltags zu erforschen.

Dank der gestellten Rollstühle können die Schüler eben dies jetzt in Theorie und Praxis erproben.

Sanitätshaus Brockers unterstützt die Ausbildung bei der medicoreha Welsink AkademieHr. Pütz (Sanitätshaus Brockers GmbH), Hr. Puchalla (Geschäftsführer medicoreha Welsink Akademie GmbH) und Auszubildende 
Text:mr-Ak/Juni 2014

„50plus – Freude am Leben“ – 1. und 2. Februar 2014 in Ratingen

Erneut konnten unsere Orthopädie-Schuhtechniker im Rahmen der Messereihe „50plus – Freude am Leben“ ihr Können und ihre Kompetenz in einer breiten Öffentlichkeit unter Beweis stellen.  Herr Jansen, Herr Reger und Herr Adam informierten über die Besonderheiten und Vorzüge der Jurtin-Einlage.

Unser Messestand in der Stadthalle Ratingen war an beiden Tagen sehr gut besucht und zahlreiche Besucher nutzen das Angebot, ihre persönliche Jurtin-Einlage gleich vor Ort anfertigen zu lassen.

Bei unserem begleitenden Vortrag „Neues aus der Einlagentechnik“ am Sonntag war der Andrang so groß, dass der Vortragsraum durch weitere Sitzmöglichkeiten erweitert werden musste.

Wir verbuchen die Veranstaltung als vollen Erfolg und freuen uns bereits auf die Teilnahme an der nächsten Messe in Neuss. Diese ist geplant für das 3. Quartal 2014.

"50plus - Freude am Leben" - 1. und 2. Februar 2014 in Ratingen

Spende für die Palliativstation im Lukaskrankenhaus Neuss

Das Sanitätshaus Brockers hat als langjähriger Kooperationspartner des Lukaskrankenhauses die Einrichtung der neuen Palliativstation verfolgt und konnte die Station jetzt tatkräftig mit zwei praktischen Spenden unterstützen.

„Wir haben uns sehr gefreut, dass uns das Sanitätshaus Brockers einen Relax-Sessel geschenkt hat, der die Ausstattung des Aufenthaltsbereiches hervorragend ergänzt“, bedankte sich Herr Prof. Dr. Tobias Heintges als Ärztlicher Geschäftsführer bei der Spendenübergabe. „Vielen unserer Patienten fällt das Sitzen auf normalen Stühlen sehr schwer“, berichtet Sr. Margret Paulus von der Palliativstation. Der Sessel ermöglicht neben einem sehr bequemen Sitzen auch ein müheloses Aufstehen und steht mit seinen integrierten Massagefunktionen nicht nur den Patienten, sondern auch deren Angehörigen zur Verfügung. Viele Patienten werden während ihres Aufenthaltes von ihren Angehörigen begleitet, und so haben auch diese jetzt eine Entspannungsmöglichkeit in dieser schwierigen Phase. Bettlägerigen Patienten kommen die gespendeten neuen Lagerungshilfen zugute. Die große Auswahl an verschiedenen Kissen ermöglicht es, den Patienten zukünftig noch bessere Lagerungshilfen je nach ihren individuellen Bedürfnissen zu geben.

Spende für die Palliativstation im Lukaskrankenhaus NeussSr. M. Paulus, L. Weckheuser, Dr. M. König. J. Brockers, S. Rüsken, Prof. Heintges mit Patientin Frau M. Düren (v.l.n.r)


2013

Informationsstand und Vortrag auf der Messe

„50 Plus – Freude am Leben“ – Gesundheit – Ernährung – Wellness – Lifestyle – Freizeit – Fitness – Mobilität

Am 16. / 17. November 2013 waren unsere Orthopädieschumachermeister Dirk Jansen und Ivan Reger zu Gast auf der Messe „50 Plus – Freude am Leben“ im Seidenweberhaus in Krefeld und präsentierten unsere Jurtin Medical Schuheinlagen. Am Stand herrschte reger Andrang und mit viel Interesse beobachteten die Zuschauer die Fertigung der Spezialeinlagen.


50+ Messe am 16. und 17. November 2013 in Krefeld

Informationsveranstaltung mit Herrn Dr. medic Marius Bihoi zum Thema „Krampfadern – eine oft unterschätzte Krankheit“

Am Mittwoch, 20. November 2013 hatte das Sanitätshaus Brockers in das Ärztehaus des St. Marienkrankenhauses in Ratingen eingeladen. Dort referierte Dr. medic Marius Bihoi, Facharzt für  Chirurgie und Phlebologie über das Therapiespektrum bei Venenerkrankungen und neue Behandlungsmethoden und beantwortete die zahlreichen Fragen der rund 30 Zuhörer.

Dr. medic Marius Bihoi

Erfolgreiche Informationsveranstaltung
 „Was tun bei Pflegebedürftigkeit?“

Wenn ein Pflegebedürftiger und seine Angehörigen Hilfe benötigen, stellen sich eine Vielzahl von Fragen:  Wer unterstützt mich im Alltag? Wie bereite ich mich auf den Besuch des MDK vor? Was mache ich, wenn die Pflegestufe abgelehnt wird?

Das Sanitätshaus Brockers hatte alle am Thema Pflegebedürftigkeit Interessierten  am 13. November zu einer Informationsveranstaltung eingeladen und konnte Roswitha Teloh, unabhängige Gesundheits- und Pflegeberaterin aus Neuss als Referentin gewinnen. Frau Teloh kennt die Ängste und Unsicherheiten von Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen.  Sie gab hilfreiche Tipps und beantwortete gerne die Fragen der 28 Anwesenden. Das Sanitätshaus Brockers freut sich, dass das Angebot so gut angenommen wurde und plant bereits einen weiteren Informationsabend im Frühjahr.

Erfolgreiche Informationsveranstaltung "Was tun bei Pflegebedürftigkeit?"

Informationstag für die Absolventen der Medicoreha Akademie, Neuss

Wie fühlt es sich, wenn man auf einen Rollstuhl angewiesen ist?
Gibt es Rollstühle für spezielle Lebenssituationen?
Welche Möglichkeiten gibt es in der modernen Prothesenversorgung?

Diese Fragen beantworteten am 6. November 2013 die Mitarbeiter der Firmen Össur und Sunrise medical im Sanitätshaus Brockers für die Auszubildenden der medicoreha Akademie. Die Klasse unter der Leitung von Frau Judith Mölder folgte der Einladung des Sanitätshaus Brockers zu einem Informationstag mit dem Thema  „Prothetische Versorgungen der unteren Extremität & Rollstuhlversorgungen“.

Die angehenden Ergotherapeuten lernten neben den Grundlagen zur Versorgung nach Amputation der unteren Gliedmaßen, verschiedene Beinprothesensysteme, bis hin zu Prothesen mit aktiver Motorkraft und künstlicher Intelligenz kennen. Herr Schubert und Herr Skolik von der Firma Össur konnten die Zuhörer durch ihren lebendigen und praxisnahen Beitrag begeistern.

Herr Buchholz (Sunrise medical) erläuterte anhand von diversen Rollstuhlmodellen die Ausstattung  und Anpassbarkeit der einzelnen Systeme.

Auf unserem Übungsparcours am Standort Meerbusch-Strümp konnten am Nachmittag alle zuvor besprochenen Rollstühle und Hilsmittel ausgiebig getestet werden. Dabei erfuhren die Teilnehmer am eigenen Leib, welche Schwierigkeiten sich im Alltag für Menschen mit körperlichen Einschränkungen ergeben können.

Informationstag für die Absolventen der Medicoreha Akademie, NeussInformationstag für die Absolventen der Medicoreha Akademie, Neuss

Pressespiegel: WZ vom 17.08.2013

Ausbildungen: Geringe Vergütung schreckt viele ab
Neuss. Sonja Laufenberg (22) und Hendrik Adam (23) machen eine Ausbildung, die auf der Beliebtheitsskala der Ausbildungsberufe wohl eher nicht in den Top 10 steht. Sie lassen sich beim Meerbuscher Sanitätshaus Brockers zu Orthopädietechnikern ausbilden.

Zum Artikel

Ausbildungen: Geringe Vergütung schreckt viele abFoto: Georg Salzburg

Spende an die Bürgerstiftung „Wir für Meerbusch“ und das integrative Kunstcafé „Einblick“ in Kaarst

Anlässlich des 25-jähriges Firmenjubiläum sowie der Eröffnung des neuen Standortes in der Berta-Benz-Straße in Meerbusch-Strümp lud das Sanitätshaus Brockers am 25. Mai zum „ Tag der offenen Tür“ ein. An diesem Tag wurde frei nach dem Motto „Spende statt Geschenke“ für die Bürgerstiftung „Wir für Meerbusch“  und das integrative Kunstcafe „EinBlick“ in Kaarst gesammelt.

Geschäftsführer Jürgen Brockers freute sich über die großzügige Spendenbereitschaft seiner Gäste und rundete die Spende auf insgesamt 600 Euro auf, so dass beiden Einrichtungen jeweils 300 Euro zur Unterstützung ihrer gemeinnützigen Arbeit überreicht werden konnte

Brigitte Ahlbrecht, ehrenamtliche Geschäftsführerin des Kunstcafé „Einblick“ in Kaarst,   nahm die Spende persönlich mit ihren Mitarbeitern entgegen und wusste auch direkt eine Verwendungsmöglichkeit: um den Cafébetrieb weiter aufrechterhalten zu können, muss die defekte Kühlschranktür dringend ersetzt werden.

Spende an die Bürgerstiftung "Wir für Meerbusch"Dr. Lothar Beseler und Herbert Schween von der Bürgerstiftung mit Jürgen Brockers

Spende an das integrative Kunstcafé "Einblick" in KaarstBrigitte Ahlbrecht mit Mitarbeitern sowie Angelika Pricken und Jörg Pütz vom Sanitätshaus Brockers

Eröffnung unseres neuen Standorts in Meerbusch – Strümp

Am 25. Mai 2013 eröffneten wir unseren neuen Standort auf der Berta-Benz-Strasse 12 in Meerbusch-Strümp.

Bei unerwartet schönem Wetter luden wir anläßlich unseres 25jährigen Firmenjubiläums zum Tag der offenen Tür ein, bei dem sich unsere Gäste einen Überblick über das gesamte Spektrum unserer Leistungen verschaffen konnten. Neben der kompetenten Beratung zu allen Fragen rund um das Sanitätshaus durch unsere Mitarbeiter, konnten verschiedene Hilfs- und Pflegemittel unter fachlicher Anleitung an Ort und Stelle ausprobiert werden.

Auf dem neu eingerichteten Testparcours können nun Rollatoren und Elektro-Scooter unter realistischen Alltagsbedingungen ausgiebig getestet werden. Abgerundet wurde das Programm durch einen kostenlosen Venencheck, sowie einer Rückenvermessung mittels medimouse.

Wir bedanken uns bei allen unseren Mitarbeitern, die diesen Tag mit ihrer tatkräftigen Unterstützung möglich gemacht haben.

Eröffnung unseres neuen Standorts in Meerbusch - Strümp
Eröffnung unseres neuen Standorts in Meerbusch - Strümp

Wir bedanken uns für das grosse Interesse an unserer Veranstaltung „Jurtin Medical Systemeinlagen“ am 27.April an unserem neuen Standort in Meerbusch-Strümp. Herr Jurtin aus Österreich stellte anhand eines sehr interessanten Vortrags sein Einlagenkonzept vor. 

Herr Jurtin liess es sich nicht nehmen im Anschluss des Vortrags persönlich auf alle Fragen zu antworten. Wir bedanken uns für seinen Besuch und sein Engagement.

Herr Jurtin aus Österreich stellte anhand eines sehr interessanten Vortrags sein Einlagenkonzept vor.

Unser Informationsstand bei den Ratinger Gesundheitstagen am 27./28. April  2013 war sehr gut besucht. An zwei Tagen informierten unsere Mitarbeiter Frau Walotek, Frau Pütz, Herr Hensen und Herr Jansen über die Versorgung mit Jurtin Medical Systemeinlagen, über zeitgemäße Kompressionstherapie, sowie über unser gesamtes Leistungsspektrum als Gesundheitsversorger. Zusätzlich boten wir die Durchführung einer kostenlosen Venenmessung mittels Licht-Reflexions-Rheographie an.

Auswertung des Gewinnspiels

Herr Reinhard Jagalski aus Ratingen war der glückliche Gewinner unseres Gewinnspiels, welches wir während der Ratinger Gesundheitstage durchführten. Herr Jagalski (Bildmitte) konnte mittlerweile den Hauptgewinn, ein Paar individuell angepasste Jurtin Einlagen, in Empfang nehmen.

Logo Aktiv.Gesund.LebenGewinner Ratinger Gesundheitstagen am 27./28. April

Pressespiegel: NGZ vom 19.12.2012

Orthopädie-Techniker aus Neuss hilft in Haiti
VON ANNELI GOEBELS – zuletzt aktualisiert: 19.12.2012

Neuss (NGZ). Als „Volunteer“ arbeitete Rico Philipp einen Monat auf Haiti und lernte große Armut und liebenswerte Menschen kennen. Den kompletten Artikel lesen Sie hier.

Weitere Bilder und einen ausführlichen Erlebnisbericht zum Einsatz von Herrn Philipp in Haiti, finden Sie hier >>

Weitere Informationen zum Projekt „medi for help“, finden Sie hier

Logo medi for help

Orthopädie-Techniker aus Neuss hilft in Haiti
Orthopädie-Techniker aus Neuss hilft in Haiti